Kontakt : +43 664 219 41 88

Alle Beiträge in der Kategorie: Außerhalb Österreichs

Rechtzeitige Rekonstruktion von Lippen- und Gaumenspalten mit Nabelschnurblut

Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten sind schwerwiegende angeborene Fehlbildungen. Die Therapie erfordert ein interdisziplinäres Team mit einem Kinderarzt, Gynäkologen, Genetiker, plastischen Chirurgen, Kiefer Orthopäden, Logopäden, Psychologen und anderen Spezialisten. Das Protokoll zur Rekonstruktion von Lippen- und Luftspalten umfasst mehrere chirurgische Eingriffe.

mehr lesen

Lettis Geschichte: Vom vermuteten Bauchbruch bis zur erfolgreichen Behandlung des Neuroblastoms mit dem eigenen Nabelschnurblut

Letti war nicht einmal zwei Jahre alt, als ihr Leben auf den Kopf gestellt wurde. Bis dahin ein gesundes Mädchen musste Letti zusammen mit ihren Eltern einen schwierigen Weg zur Genesung durchmachen, damit sie heute wieder sorglos lächeln kann. Ihr eigenes Nabelschnurblut, das sie in der Cord Blood Center Nabelschnurblutbank aufbewahrt hatte, half ihr dabei.

mehr lesen

Stammzellen als Hoffnung für autistische Menschen

Gracie Gregor lächelt, sie sitzt auf Ihrer Mutter neben der älteren Schwester Ryleigh, die erfreut ist, dass Gracie “sehr lieb und nett” ist. Vor nur ein paar Jahren hatte Ryleighs 11-jährige Schwester Angst vor Ihrer Wut.

“Meine Schwester schlug und hackte die Leute in Ihrer Nähe”

, sagt Ryleigh und fügt hinzu, dann war es nicht möglich, neben Gracie zu sitzen, wie es jetzt ist.

mehr lesen
Matt Farro a rodina

Matthew Farrow

1988 gelang der französischen Ärztin Prof. Eliane Gluckman zusammen mit ihrem Ärzteteam die erste erfolgreiche allogene Nabelschnurblutstammzellentransplantation.

mehr lesen

Autologes Nabelschnurblut – eine lebensrettende Chance

“Das Blut selbst zu sehen, und zu wissen, dass es sein eigenes (Baby-)Blut war, das war so ein bewegender Moment für mich, als Mutter. Es war ein neuer Anfang für Ricky, ein neues Kapitel in seinem Leben. Wir sind sehr aufgeregt zu sehen, was Gott für ihn noch in der Zukunft geplant hat.“ Das waren Cynthias Worte direkt nach der Transplantation des Nabelschnurblutes bei Ihrem 9 Jahre alten Sohn, bei dem eine schwere erworbene aplastische Anämie diagnostiziert wurde.

mehr lesen
hiv

Nabelschnurbluteinlagerung als therapeutische Quelle für HIV-infizierte PatientInnen

Etwa 1% der Bevölkerung haben eine angeborene (geerbte) Resistenz (Widerstand) ihrer Immunzellen gegen eine Infektion mit HIV (Humane Immundefizienz-Virus). Eine hämatopoetische Stammzelltransplantation von solch einem HIV-resistenten Spender führte zur einzigen bis damals bekannten Heilung von einem mit HIV infizierten Patienten. Im Allgemeinen gibt es aber nur eine vernachlässigbare Chance,  einen HIV-resistenten Spender zu finden, der zugleich die strengen Kriterien der Gewebeverträglichkeit erfüllt.

mehr lesen

Stammzellen-Luftröhre rettet Kind das Leben

Medizinern ist ein weiterer  Durchbruch in der regenerativen Medizin gelungen. Ciaran Finn Lynch, einem 11 Jahre alten Jungen mit einer angeborenen verengten Luftröhre wurde das Luftröhren-Gerüst einer Spenderin verpflanzt, das mit den Stammzellen des Kindes besiedelt war. Zwei Jahre nach der OP ist der Junge wohl auf und bei bester Gesundheit.

mehr lesen