Kontakt : +43 664 219 41 88

Neueste Informationen

Marko - Cesta bojovníka

Der Weg des Kämpfers

Marko wurde gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Linda in der 35. Schwangerschaftwoche mittels Kaiserschnitt geboren. Sein Apgar-Score nach der Geburt war 9/10 und Hinweis dafür, dass er um sein Leben noch viel kämpfen muss.

mehr lesen
150 Eur

Gutschein

für die werdende Mutter

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der Cord Blood Center Group haben Sie die einmalige Gelegenheit der finanziellen Unterstützung in Höhe von 150 € auf Ihre geplante Entnahme von Nabelschnurblut. Dieses Geschenk wird Ihnen ebenso von Babyforum.at gesponsort.

mehr lesen
Klinische Studie mit Stammzellen

Neue Haut aus Stammzellen des Nabelschnurgewebes

Es gibt Menschen, welche die Wunden gar nicht anschauen können. Es gibt jedoch Menschen, welche die Wundheilung als Leidenschaft betrachten. Der Stammzellforscher Dr. Phan Toan Thang erklärt es als ein:

Phan Toan Thang“Wunder“.
„Die Wunden gefallen mir. Ich betrachte die Heilung von denen und es ist erstaunlich! “

sagte. Die Leidenschaft für die Wundheilung hat ihn zur Entdeckung gebracht, wie schnell man großflächige Hautzellen mit Verwendung der Nabelschnur herstellen kann.

mehr lesen
Vollblutmethode-Labor

Worauf sollten Sie bei der Auswahl der Stammzellbank achten?

√ Verarbeitungsmethoden und Qualität im Labor:

Cord Blood Center verwendet die Vollblut-Verarbeitungsmethode, die wir in unserem Labor weiterentwickelt haben. Dabei werden 99,9% der Stammzellen aus dem entnommenen Blut verarbeitet. Außerdem werden bei der Vollblut-Verarbeitungsmethode alle Stammzelltypen für die zukünftige medizinische Verwendung konserviert. Die verfügbaren Stammzellen sind die wertvollste Substanz im Nabelschnurblut, um Leben retten zu können.

mehr lesen
Matt Farro a rodina

Matthew Farrow

1988 gelang der französischen Ärztin Prof. Eliane Gluckman zusammen mit ihrem Ärzteteam die erste erfolgreiche allogene Nabelschnurblutstammzellentransplantation.

mehr lesen
Andrej

Der mutige Andrej

Cord Blood Center finanziert und betreibt eigene klinische Studien, um die Wirksamkeit der Stammzelltransplantation zu verifizieren. In den letzten Jahren wurden von Cord Blood Center zwei Projekte eingeleitet, die sich auf die Behandlung der infantilen Zerebralparese (zerebrale Kinderlähmung – CP) konzentrieren und im europäischen Rahmen einzigartig sind.

mehr lesen

Nabelschnurblut-Stammzellen: Differenzierung in Neurone

Nabelschnurblut enthält nicht-hämatopoetischen Stammzellen, die in der Lage sind, sich in Neurone zu differenzieren. Derzeit werden Nabelschnurblut-Stammzellen in einer Reihe von klinischen Studien mit dem Ziel eingesetzt, neue Therapien für verschiedene neuronale Verletzungen und Erkrankungen zu testen.

mehr lesen

Stammzellen aus Nabelschnurblut und Schädel-Hirn-Verletzungen

Schwere Schädel-Hirn-Traumen (SHT) gehen langfristig mit einer erheblichen Morbidität [Erkrankungsrate] und Mortalität [Sterberate] einher. Diese Verletzungen führen häufig beim Patienten zu akuten oder chronischen Defiziten in den Bereichen der motorischen, kognitiven, Verhaltens- oder sozialen Funktionen. Derzeit gibt es keine erfolgreiche neuroprotektive [schützenden] bzw. neuroreparative [wiederinstandsetzende] Behandlungen für SHT.

mehr lesen

Die erste klinische Studie über zerebrale Kinderlähmungbehandlung in Europa wurde von der Cord Blood Center Gruppe im Februar 2014 eingeleitet

Die Cord Blood Center Gruppe leitet die erste klinische Studie über die Behandlung von Kinderlähmung (Zerebralparese) mit körpereigenem Nabelschnurblut in Europa ein. Diese Studie wird in unserer rumänischen Niederlassung durchgeführt und konzentriert sich auf junge Patienten mit Zerebralparese, deren Nabelschnurbluteinheiten in einer der Banken von Cord Blood Center Gruppe verarbeitet und eingelagert werden. Das Ziel dieser Studie ist es erstens die Sicherheit und Durchführbarkeit der autologen Transfusion zu bestätigen, und zweitens ihre therapeutische Wirksamkeit bei Kindern mit Zerebralparese zu bewerten.

mehr lesen

Weltberühmter Stammzellforscher zu Gast in Labors der Cord Blood Center Group

Im März 2014 besuchte die Labors der Cord Blood Center Gruppe in der Slowakei einer der renommiertesten Stammzellforscher, Colin McGuckin. Als erster in der Welt züchtete er Leber-, Nerven- und Pankreasgewebe aus Stammzellen, die sich im Nabelschnurblut oder Nabelschnurgewebe befinden. Heute arbeitet Colin McGuckin zum Beispiel an Herstellung von Knochen aus körpereigenen Stammzellen von Kindern, die ohne oder mit einem gespaltenen Gaumen geboren wurden. Er ist Präsident des Forschungsinstituts für Stammzelltherapien („Cell Therapy Research Institute”) im französischen Lyon.

mehr lesen