Kontakt: +43 664 219 41 88

Neueste Informationen

Neuronen aus Nabelschnurblut-Zellen abgeleitet, können neue therapeutische Option darstellen

“Diese Studie zeigt zum ersten Mal die direkte Umwandlung von einer reinen Population von menschlichen Nabelschnurblut-Zellen in Zellen neuronaler Abstammung durch die erzwungene Expression [Anmerkung frei übersetzt: „Herstellung“] eines einzelnen Transkriptionsfaktors [Anmerkung frei übersetzt: „Umwandlungsfaktors“]”, sagt Professor Juan Carlos Izpisua am Salk‘s Gene Expression Laboratory in Belmonte und Leiter des Forschungsteams. (mehr …)

Weiterlesen

Ein weiterer Schritt nach vorn für die Verfügbarkeit einer Stammzellen-Vermehrungs-Technik

StemEx® ist der Name eines Produktes, welches ein Transplantat bestehend aus einer expandierten (vermehrten) Population von Stammzellen/Vorläuferzellen, die aus einem Teil einer Einheit von Nabelschnurblut entnommen wurden, und mittels intravenöser Infusion zusammen mit den noch verbliebenen, unveränderten Zellen des restlichen selben Nabelschnurblutes, transplantiert wurden. (mehr …)

Weiterlesen

Autismus und Nabelschnurblutstammzellen: FDA gibt grünes Licht für eine bahnbrechende klinische Studie

Das anerkannte Kompetenzzentrum Sutter Neuroscience Institute in Sacramento, USA und die Cord Blood Registry starten mit der ersten FDA-zugelassenen klinischen Studie, die die Behandlung von ausgewählten Kindern mit Autismus mit ihren eigenen Nabelschnurblut-Stammzellen beurteilt. In dieser “ersten-in-Ihrer-Art” Placebo-kontrollierten Studie wird die Wirksamkeit einer Infusion mit Stammzellen aus Nabelschnurblut zur Verbesserung der Sprache und des Verhalten bewerten. (mehr …)

Weiterlesen

Wahrscheinlichkeit des Bedarfs für autologes Nabelschnurblut wird unterschätzt

Das National Marrow Donor Program hat hochgerechnet, dass 10.000 Nabelschnurblut-Stammzellen-Transplantationen jährlich ab 2015 durchgeführt werden, steigend von 4.000 noch im Jahr 20101. Stammzellen werden in lebensrettenden Therapien, wie Blutkrebs, onkologischen Krankheiten, Stoffwechselstörungen, Immundefekten und andere Bluterkrankungen eingesetzt. Die Reihe von Krankheiten, die durch Stammzellen behandelt werden können, wächst ständig weiter, da viele Forscher neue Therapien entwickeln, viele davon befinden sich bereits in klinischen Studien, andere werden experimentell angesehen. (mehr …)

Weiterlesen
hiv

Nabelschnurbluteinlagerung als therapeutische Quelle für HIV-infizierte PatientInnen

Etwa 1% der Bevölkerung haben eine angeborene (geerbte) Resistenz (Widerstand) ihrer Immunzellen gegen eine Infektion mit HIV (Humane Immundefizienz-Virus). Eine hämatopoetische Stammzelltransplantation von solch einem HIV-resistenten Spender führte zur einzigen bis damals bekannten Heilung von einem mit HIV infizierten Patienten. Im Allgemeinen gibt es aber nur eine vernachlässigbare Chance,  einen HIV-resistenten Spender zu finden, der zugleich die strengen Kriterien der Gewebeverträglichkeit erfüllt. (mehr …)

Weiterlesen

Nabelschnurblut und Verbrennungen

In den letzten Jahren wurden Stammzellen aus Nabelschnurblut eine unverzichtbare Quelle um Bluterkrankungen zu behandeln. Unterdessen wurde ihr Potential sich in Zellen anderer Gewebe, wie Haut oder Nerven zu differenzieren, experimentell nachgewiesen. (mehr …)

Weiterlesen

Neue Wege, um die Verwendung von Nabelschnurblut bei Erwachsenen zu verbessern

Es gibt viele Vorteile für die Verwendung von Nabelschnurblut als Quelle von hämatopoetischen Stammzell-Transplantation. Deshalb wurden in den letzten Jahren viele Anstrengungen unternommen, um die Verwendung von Nabelschnurblut-Einheiten für die Transplantation bei Erwachsenen mit verschiedenen Methoden zu verbessern: ex vivo Expansion von hämatopoetischen Stammzellen (HSC), Zugabe von mesenchymalen Zellen, intra-Knochenmark-Verabreichung von menschliche Stammzellen, Infusion/Transplantation von zwei Nabelschnurbluteinheiten oder Kombinationen von UCB zusammen mit Knochenmark und Methoden, um das “Homing” (Zielfindung/Ankommen/Heimkehren) und das “Engraftment” (Anwachsen) des Transplantates zu verbessern. (mehr …)

Weiterlesen

Große rote Blutkörperchen-Herstellung aus menschlichen Nabelschnurblutstammzellen

Ständig gibt es Schwierigkeiten bei der Beschaffung aller Arten von Blutbestandteilen (einschließlich der roten Blutkörperchen = Erythrozyten) um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten. Dennoch ist die Transfusion roter Blutkörperchen eine essentielle therapeutische Handlung, die lebensrettend sein kann wie in Situationen mit massiven Blutungen. So gibt es wachsende Bemühungen, neue Alternativen zum Blutspenden zu finden, welche eine gute Sache ist, aber eben nur eine begrenzte Quelle darstellt. (mehr …)

Weiterlesen