Kontakt : +43 664 219 41 88

Alle Beiträge in der Kategorie: Neue Anwendungen

Kmeňové bunky v liečbe slepoty

Stammzellen-Therapie bei degenerativen Erkrankungen der Netzhaut

1Degenerative Erkrankungen der Netzhaut betreffen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Die Stammzell-basierende Therapie wird als ein möglicher alternativer Ansatz in der Behandlung degenerativer Netzhauterkrankungen angesehen. Bis heute, laufen derzeit über 16 klinischen Studien weltweit, um die Sicherheit und Wirksamkeit der Verwendung von Stammzellen zur Behandlung von schweren Erkrankungen mit Netzhaut-Abbau zu bewerten.

mehr lesen
hiv

Nabelschnurbluteinlagerung als therapeutische Quelle für HIV-infizierte PatientInnen

Etwa 1% der Bevölkerung haben eine angeborene (geerbte) Resistenz (Widerstand) ihrer Immunzellen gegen eine Infektion mit HIV (Humane Immundefizienz-Virus). Eine hämatopoetische Stammzelltransplantation von solch einem HIV-resistenten Spender führte zur einzigen bis damals bekannten Heilung von einem mit HIV infizierten Patienten. Im Allgemeinen gibt es aber nur eine vernachlässigbare Chance,  einen HIV-resistenten Spender zu finden, der zugleich die strengen Kriterien der Gewebeverträglichkeit erfüllt.

mehr lesen

Nabelschnurblut und Verbrennungen

In den letzten Jahren wurden Stammzellen aus Nabelschnurblut eine unverzichtbare Quelle um Bluterkrankungen zu behandeln. Unterdessen wurde ihr Potential sich in Zellen anderer Gewebe, wie Haut oder Nerven zu differenzieren, experimentell nachgewiesen.

mehr lesen

Neue Wege, um die Verwendung von Nabelschnurblut bei Erwachsenen zu verbessern

Es gibt viele Vorteile für die Verwendung von Nabelschnurblut als Quelle von hämatopoetischen Stammzell-Transplantation. Deshalb wurden in den letzten Jahren viele Anstrengungen unternommen, um die Verwendung von Nabelschnurblut-Einheiten für die Transplantation bei Erwachsenen mit verschiedenen Methoden zu verbessern: ex vivo Expansion von hämatopoetischen Stammzellen (HSC), Zugabe von mesenchymalen Zellen, intra-Knochenmark-Verabreichung von menschliche Stammzellen, Infusion/Transplantation von zwei Nabelschnurbluteinheiten oder Kombinationen von UCB zusammen mit Knochenmark und Methoden, um das “Homing” (Zielfindung/Ankommen/Heimkehren) und das “Engraftment” (Anwachsen) des Transplantates zu verbessern.

mehr lesen
Nelly Vadovicova und stamencellen

Nelly – die Geschichte der Behandlung ihrer Zerebralparese mit Nabelschnurblut

Nach einer problemlosen Schwangerschaft kam es bei der Entbindung zu einigen unerwarteten Komplikationen und schließlich musste die Entbindung mit Hilfe einer Zange beendet werden. Nach der Entbindung musste das Mädchen sofort intubiert werden. Sie begann erst 6 Stunden später selbstständig zu atmen. Trotz dieser Komplikationen behaupteten die Ärzte, dass alles in Ordnung sei. Aber als das Mädchen sich nach mehreren Monaten nicht von alleine umdrehen konnte, besuchten ihre Eltern einen Neurologen. Aber auch er versuchte die Eltern nur zu überzeugen, dass das Kind nur Nachholbedarf auf Grund seiner schwierigen Geburt hätte … Als das Mädchen 13 Monate alt und sich immer noch nicht, wie andere Kinder in ihrem Alter bewegen konnte, gingen ihre Eltern zu einem Orthopäden, der ihnen die schreckliche Diagnose – Zerebralparese mitteilte.

mehr lesen

Nabelschnurblut als wirksame Alternative zu passenden Spenderstammzellen für Kinder mit Stoffwechselerkrankungen

„Nabelschnurblut wurde als alternative Stammzellquelle für Kinder mit Hurler-Syndrom angeregt, da man von Nabelschnurblut annimmt es könnte zu einem Anstieg der lysosomalen α-L-Iduronidase führen, was folglich dazu führen würde, dass sie [die Kinder] länger und mit weniger Komplikationen leben können“, sagte der leitende Autor der Studie DDr. Jaap Jan Boelens von der University Medical Center Utrecht.

mehr lesen

Nabelschnurgewebe als neue Quelle für die Behandlung von Herzinfarkt

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind die häufigste Todesursache weltweit und werden voraussichtlich die einzige führende Ursache bleiben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass die Zahl der Menschen, die jährlich an Kardiovaskulären Erkrankungen sterben, bis zum Jahr 2030 steigt, wenn die Zahl von 23,3 Millionen erreichen wird.

mehr lesen

Neue Hoffnung für Menschen mit Diabetes Typ 1

Der Nachweis, dass die aus menschlichem Nabelschnurblut gewonnenen multipotenten Stammzellen Autoimmunreaktionen kontrollieren können, verspricht einen neuen Ansatz, um die zugrunde liegende Autoimmunität eines Diabetes Typ 1 zu überwinden.

mehr lesen