Kontakt : +43 664 219 41 88

Nabelschnurblut-Stammzellen: Differenzierung in Neurone

Nabelschnurblut enthält nicht-hämatopoetischen Stammzellen, die in der Lage sind, sich in Neurone zu differenzieren. Derzeit werden Nabelschnurblut-Stammzellen in einer Reihe von klinischen Studien mit dem Ziel eingesetzt, neue Therapien für verschiedene neuronale Verletzungen und Erkrankungen zu testen.

Allerdings ist die Fähigkeit der Zellen, sich in vollwertige neuronalen Zellen zu differenzieren, noch unzureichend erforscht. Außerdem ist ein wichtiger Schritt für die Stammzellen-Therapie, in manchen Situationen, zuverlässige Kulturbedingungen zu finden, um eine effiziente Entwicklung  in neuronale Subtypen zu ermöglichen.

Eine Forschungsgruppe aus Kuwait und Großbritannien hat sich auf die sogenannten GABAergen Neurone fokussiert, die eine wichtige Rolle in der menschlichen Hirnrinde spielen. Sie produzierten erfolgreich differenzierte Neuronen aus gereinigten nicht-hämatopoetischen Stammzellen aus Nabelschnurblut unter Verwendung eines 3-Schritte Induktionsprotokolls. Darüber hinaus entwickelten die aus Stammzellen abgeleitete Neuronen alle funktionellen Eigenschaften, die für kortikale GABAerge Neuronen typisch sind.

Diese Ergebnisse liefern den Machbarkeitsnachweis, dass man tatsächlich aus Nabelschnurblut-Stammzellen Neuronen, mit ähnlichen entwicklungsgemäßen und potentiellen funktionellen Eigenschaften wie kortikale Neuronen, erzeugen kann.

Quelle:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23823986

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.