Kontakt : +43 664 219 41 88

TERMIS Weltkongress in Wien – Die Zukunft der regenerativen Medizin

Von 5. Bis 8. September fand in der Wiener Hofburg der Weltkongress TERMIS (Tissue Engineering and Regenerative Medicine International Society) statt.  2000 Forscher machten es sich drei Tage lang zum Ziel, die Themen Gewebezüchtung und regenerative Medizin zu diskutieren.

Die neuen Einsatzmöglichkeiten zeigen sich in der regenerativen Medizin, wobei krankes oder zerstörtes Gewebe durch künstliches, im Labor erzeugtes Gewebe ersetzt wird. Sinn dieses Kongresses war es, sämtliche Studien und die Zukunft der regenerativen Medizin zu besprechen. Bisher wurden bereits  künstliche Speise- oder Luftröhre bei Patienten nach Tumoroperationen eingesetzt. Um diese zu erzeugen, werden körpereigene Zellen aufgebracht und vermehrt. Tissue Engineerung (Gewebegenerierung) ermöglicht es, Teile von Organen zu ersetzen. Zum Beispiel werden bei Rückenmarksverletzungen Zelltherapien eingesetzt, um die Narbenbildung, und somit das Wiederdurchwachsen der Nervenbahnen zu stören. Derzeit werden einzelne Oberfläche bzw. Gerüste nachgebaut. In Zukunft sollen Millionen Oberflächen generiert werden, um zu schauen auf welcher bzw. welchen die Zellen besser wachsen. (www.wc2012-vienna.org)

Gleichzeitig nahm auch die „International Placenta Stem Cell Society“ (IPLASS) an dem Weltkongress Teil. Ornella Parolini, Präsidenten von IPLASS erläuterte die Vorteile der Plazentastammzellen im Bezug auf die regenerative Medizin. Jetzt sollen die Stammzellen auch für andere schwerwiegende Erkrankungen mittels Stammzellenvermehrung eingesetzt werden. Am rande des TERMIS Weltkongresses fand auch das 2. Internationale Meeting von der International Placenta Stem Cell Society statt. (www.iplass.net)

Cord Blood Center hat sich als einzige Nabelschnurblutbank in Österreich zusätzlich zur Nabelschnurblutentnahme, auch auf die Plazentablutentnahme spezialisiert, mit dem Wissen, das ungefähr 40% mehr Blut, und dadurch auch mehr Stammzellen entnommen werden können.

Die Vision des Kongresses der internationalen Fachgesellschaft ist es, dass die Ergebnisse der derzeitigen Forschung in den baldigen klinischen Alltag einfließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.